Wenn Zeit Geld ist und jeder Handgriff sitzen muss - Lohnunternehmer setzt Tieflader von Müller Mitteltal ein

Bild Wenn Zeit Geld ist und jeder Handgriff sitzen muss - Lohnunternehmer setzt Tieflader von Müller Mitteltal ein

Bild 1 (Werkfoto Müller Mitteltal)

 

Bei Lohnunternehmern ist Zeit Geld. Die Gerätschaften müssen dauerhaft zuverlässig funktionieren. Die Qualität des Fuhrparks entscheidet mit über den unternehmerischen Erfolg. Als Schnellläufer wird der Tieflader mit einer Geschwindigkeit bis zu 80 km/h eingesetzt.

Bild 2 (Werkfoto Müller Mitteltal)

Über griffige Auffahrrampen und stabile Heckabstützungen ist ein schnelles und sicheres Verladen des Radladers sichergestellt.

Bild 3 (Werkfoto Müller Mitteltal)

Hydraulisch heb- und senkbare Auffahrrampen und eine funktionelle Ladungssicherung tragen dazu bei, schnell und sicher den nächsten Einsatzort ansteuern zu können.

 

 

 

Wenn Zeit Geld ist und jeder Handgriff sitzen muss

Lohnunternehmer setzt Tieflader von Müller Mitteltal ein

Klaus Heiß ist Lohnunternehmer. Er arbeitet für kommunale Einrichtungen und landwirtschaftliche Betriebe. Die unterschiedlichen und räumlich getrennten Einsatzorte bedeuten für ihn, dass er oftmals mehrfach am Tag mit seinem Maschinenpark umziehen muss. Da zu seinem Fuhrpark schweres Gerät gehört, ist es besonders wichtig, dass sowohl für den Transport wie auch für den Einsatz eine sichere Handhabung aller Maschinen und Gerätschaften sichergestellt ist. Zeit ist Geld, eine Weisheit die besonders für Lohnunternehmen Gültigkeit hat.

Wenn Klaus Heiß frühmorgens an seinem ersten Arbeitsort eingetroffen ist, muss alles schnell gehen. Rampen abklappen, Ladungssicherungen lösen, Radlader starten und vom sicher abgestützten Tieflader fahren. Danach wird der Shredder  mit Grüngut befüllt, bis die ersten LKW´s eintreffen, um den grünen Rohstoff zur weiteren Verarbeitung abzutransportieren. Alle Arbeitsprozesse laufen Hand in Hand und sind in engen Zeitfenstern getaktet. Da bleibt wenig Zeit für anderweitige Arbeiten, alles muss schnell und zuverlässig funktionieren.

Der Umzug zum nächsten Einsatzort muss ebenso reibungslos und schnell verlaufen. Die Verladung des Radladers erfolgt zügig. Die Auffahrrampen werden kräfteschonend hydraulisch abgeklappt. Die mit glitschiger Deponieerde beschichteten Reifen finden dabei sicheren Gripp auf den mit Gitterrosten ausgefachten Auffahrrampen. Die niedrige Ladefläche unterstützt eine zügige Beladung und die richtige Transportposition ist schnell erreicht.  Für die Ladungssicherung werden bereitliegende Spannketten angelegt, die an den gut zugänglichen Anschlagpunkten mit dem Radlader verbunden werden. Mit einer Geschwindigkeit bis zu 80 km/h ist der Tieflader mit einem leistungsstarken Schnellläufer-Zugfahrzeug anschließend zum nächsten Einsatzort unterwegs.

Der 3-achsige Tiefladeanhänger von Müller Mitteltal ist für Klaus Heiß ein wichtiger Leistungsträger in seinem Fuhrpark. Er hat sich bewusst für die Marke aus dem Schwarzwald entschieden. Der hohe Qualitätsstandard in Verarbeitung, Korrosionsschutz und die Verwendung hochwertiger Markenkomponenten wie z.B.  Achsen, Bremsanlage oder die gesamte Fahrzeugelektrik gaben den Ausschlag für seine Wahl. Die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Fahrzeuges im täglichen Einsatz ist für seinen unternehmerischen Erfolg ein wichtiges Argument, genauso wie die Sicherheit, über viele Jahre die Investition nutzen zu können.