Neu: Sicherheit am laufenden Meter - Lochaußenrahmen bei Müller Mitteltal jetzt Serie

Bild Neu: Sicherheit am laufenden Meter - Lochaußenrahmen bei Müller Mitteltal jetzt Serie

Anlage Fotomaterial (Werkbild Müller Mitteltal)

Bei Müller Mitteltal ab jetzt Serie bei der ETÜ-TA Baureihe : Der Lochaußenrahmen für die professionelle Ladungssicherung mit einer Vielzahl an Zurrmöglichkeiten.

 

 

 

Neu: Sicherheit am laufenden Meter
Lochaußenrahmen bei Müller Mitteltal jetzt Serie

Mit der bauma in München führt Müller-Mitteltal den gelochten Außenrahmen bei der ETÜ-TA-Baureihe für Fahrzeuge der 11,9 bis 21-Tonnen-Gesamtgewichtsklasse in der Serie ein.

Für Kunden, die aufgrund ihrer Transportaufgaben einen hohen Aufwand an Ladungssicherung betreiben müssen, ist der nun serienmäßige Lochaußenrahmen eine hilfreiche Unterstützung und Arbeitserleichterung. Mit den vielfältigen Anschlagmöglichkeiten für Zurrmittel kann der Bediener nun seine Ladung sicher, schnell und vor allem entsprechend den gesetzlichen Vorschriften sichern. Für eine problemlose Zugänglichkeit sorgt die abgeschrägte Kontur des Lochaußenrahmens, die auch bei geschlossenen Bordwänden die Anschlagpunkte zugänglich hält.

Der Außenrahmen verfügt über ein eng gerastertes Lochbild für Zurrmittel, die pro Anschlagpunkt eine Zurrkraft von LC 2000 daN bei einem Zurrpunktabstand von ca. 480 mm ermöglichen. Bei Bedarf erhält der Kunde auf Wunsch zusätzlich Fallzurrbügel mit LC 3000 daN, die im Abstand von ca. 600 mm montiert sind.

Stirn- und Abschlussträger sind mit Bohrungen ausgestattet die als Anschlagpunkt für Zurrmittel bis LC 1200 daN genutzt werden können. Zusätzlich sind im Stirn- und Abschlussträger in den Ecken je 2 versenkt montierte UVV-Zurr-Ringe für eine Zurrkraft von LC 6300 daN.