Für Fahrgemeinschaften gebaut

Bild Für Fahrgemeinschaften gebaut

Werkbild Müller Mitteltal

Der TRA Kombi für den wechselnden Transport von Baumaschinen, Rollbehältern und Absetzbehältern.



Neu im Programm: Der Tieflader „TRA Kombi“ für den kombinierten Transport von Maschinen und Behältern

Hat ein Fuhrunternehmer wechselnde Transporte von Baumaschinen, Rollbehältern und Absetzbehältern zu bewältigen, ist der Tieflader „TRA Kombi“ die richtige Wahl. Den Tieflader bietet Müller Mitteltal in 2- oder 3-achsiger Bauweise für 20 oder 24 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht an. Die niedrige Bauweise mit der 17,5 Zoll Bereifung ist sowohl parabel- als auch luftgefedert verfügbar.  Mit seiner niedrigen Ladehöhe reiht sich der „TRA Kombi“ in die Kategorie der Tieflader ein. Nutzlaststark zeigt sich der Neue auch: In zweiachsiger Ausführung mit einem Eigengewicht von ca. 4.300 kg bietet er eine Zuladung von rund 13.700 kg bei einer Zulassung auf 18 to und ca. 15.700 kg Nutzlast bei Zulassung auf 20 to zulässiges Gesamtgewicht.

Der Blick auf das massive Anhänger-Heck des Tiefladers weist auf  die konstruktive Auslegung für die unterschiedlichen Transportaufgaben hin. Die Auffahrschräge am Heck macht ihn zum vollwertigen Tieflader für Baumaschinentransporte und die geschützt im stabil gebauten Unterfahrschutz integrierten Rückleuchten haben beim Rollbehälterwechsel keine Beschädigung durch den LKW zu befürchten. Kräftige Anschlagpuffer wehren Kontakte mit dem LKW-Unterfahrschutz ab.  Dass der TRA Kombi ein echter Kombinierer ist, zeigt die funktionelle Ausstattung des Tiefladers für die unterschiedlichen Transportaufgaben.

Für den Baumaschinentransport ist der TRA Kombi als vollwertiger Tieflader einsetzbar. Rollengelagerte Einschubrampen die für 8, 10 oder 12 Tonnen Tragfähigkeit geordert werden können, sind am Heck stufenlos seitenverschiebbar. Bei Nichtgebrauch lagern die Rampen im Schacht unter der Ladefläche, der über eine abschließbare Klappe in der Auffahrschräge des Tiefladers zugänglich ist. In die Ladefläche integrierte Zurrringe mit einer Zugkraft von jeweils bis zu LC 10.000 daN ermöglichen eine einfache und schnelle Ladungssicherung.

Werden Abrollbehälter transportiert, hat der TRA Kombi  alle dazu notwendigen Ausstattungen an Bord. Auf dem Tieflader mit Stahlboden finden Rollbehälter von 5.500 mm bis 7.000 mm eine sichere Aufnahme. Zwei Paar pneumatisch bedienbare Querspanneinheiten, die DEKRA zertifiziert sind, kombiniert mit einer Rollenabsenkung, sichern den Behälter auf der Ladefläche. Seinen Weg auf den Tieflader findet der Behälter über Rollenführungen die in den Außenrahmen integriert sind. Dadurch entfällt das mühsame Stecken von schweren Führungsschienen, da die integrierte Rollenführung nicht mit Baumaschinen bzw. Absetzbehälter kollidiert.

Stehen Absetzbehälter auf dem Ladeplan, ist auch dies kein Problem. Zwei Behälter mit einem Volumen bis zu jeweils 10 cbm finden Halt auf dem TRA Kombi. Gesichert werden sie über zwei Steckanschläge nach vorne und über breitenverstellbare Steckanschläge an den Seiten. Durch niederspannen mit  jeweils zwei Ketten pro Behälter wird die erforderliche Ladungssicherung, die ebenfalls DEKRA-zertifiziert ist, einfach, schnell und damit zeitsparend hergestellt. Das Übersetzen der Behälter von vorne wird durch das neue, pneumatisch absenkbare Drehgestell ermöglicht.

Wie bei allen Fahrzeugen von Müller Mitteltal steht auch beim TRA Kombi einfache und sichere Bedienbarkeit und Funktionalität im Vordergrund. Dies zeigen Details wie Steckanschläge, die sowohl für Abroll- als auch für Absetzbehälter verwendet werden können. Dass sie immer an Bord sind, dafür sorgen Leerhalter am Fahrzeug. Wünscht ein Kunde das Fahrzeug in seinen Hausfarben, wird der Außenrahmen des serienmäßig feuerverzinkten Fahrzeuges in seiner Farbe lackiert.