Historie

Bild Historie

Konservierte Firmengeschichte ohne Staubschicht

Bild Firmengeschichte

Firmengründer Karl Müller legte 1929 mit der Übernahme der väterlichen Schmiede den Grundstein für ein bis heute führendes Unternehmen in der Anhänger-Industrie.

Der Entwicklung und dem Bau des ersten gummibereiften Ganzstahl-Langholz-Anhängers im Jahre 1931 folgte die Serienfertigung und gleichzeitige Gründung der Fahrzeugfabrik.

Nach Kriegswirren und Währungsreform startete Karl Müller mit Fleiß und Beharrlichkeit seinen Neuanfang.

Konstantes Wachstum durch innovative Ideen

1950 wurden mit dem Bau des ersten Spezial-UNIMOG-Anhängers die Weichen zu einer umfangreichen UNIMOG-Anhängerproduktion gestellt. 5000 bis 1958 produzierte Anhänger brachten Müller-Mitteltal auf Expansionskurs.

1965 erfolgte mit dem Bau des ersten Tandem-Anhängers die Ausweitung des Angebots auf die Serienfertigung von Tandem-, LKW- und Tieflade-Anhängern. Mit dem Bau weiterer Produktionshallen und 100 Mitarbeitern hinterlies Karl Müller 1971 ein Unternehmen mit einem Ruf weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.